Button für Menü
SecAnim GmbH
  • Gesetzliche Grundlage für die Handhabung verstorbener Tiere

  • Wir sind für Sie da

    Bei Fragen zu unseren Dienstleistungen und allgemeinen Anfragen senden Sie uns eine Nachricht. Wir rufen Sie gern zurück.

  • Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus und klicken Sie anschließend auf „Formular absenden“. Sie erhalten schnellstmöglich einen Rückruf von einem unserer Mitarbeiter.

    Kontaktformular

    Für Sie ein Leichtes: Bitte beantworten Sie folgende Sicherheitsfrage:
    In welchem Element leben Fische?

Rechtliche Rahmenbedingungen

Die Handhabung von gefallenen Tieren unterliegt in Deutschland und der Europäischen Union strengen gesetzlichen Regelungen. Das oberste Ziel ist es, die Ausbreitung von Tierkrankheiten zu vermeiden. Die sichere Beseitigung setzt hohe hygienische Anforderungen voraus. Neben einer zeitnahen Abholung kommt es auf eine strenge Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben in der Verarbeitung an.

Gesetzliche Grundlage in Deutschland und der EU

  • Das deutsche Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetz (TierNebG) setzt die Vorgaben der EU-Verordnung (EG) Nr. 1069/2009 zur Tierkörperbeseitigung um. Danach gelten verstorbene Tiere aus der Landwirtschaft als Risikomaterial. Risikomaterial darf keinesfalls in die Nahrungskette gelangen. Vielmehr muß dieses Risikomaterial zwingend nach den im Gesetz beschriebenen Verfahren behandelt werden.

    • Eine EU-Richtlinie definiert die Verfahrensweise.

Sicherheit und Hygiene haben oberste Priorität

    • Betriebsstätte SecAnim in Lünen
  • Um die Ausbreitung von Tierkrankheiten zu vermeiden, müssen gefallene Tiere aus der Landwirtschaft und Schlachtabfälle aus der Fleischindustrie in Spezialfahrzeugen abgeholt und in Tierkörperbeseitigungsanlagen gemäß EU-Verordnung einer Drucksterilisation unterzogen werden. Die weiteren Produktionsschritte sind gesetzlich definiert und führen letztendlich zur Verbrennung.

Im Krisenfall gut gerüstet

  • Bundesweit unterhält SecAnim 5 Verarbeitungsbetriebe und 8 Logistikstandorte und ist so auch für einen Krisenfall gut aufgestellt, da man bei Bedarf auf unternehmenseigene Ressourcen zurückgreifen kann. Notfallpläne sowie Schutzkleidung, etwa für den Ausbruch einer Tierseuche, liegen bereit, eine entsprechende Task Force (Einsatzgruppe) würde dann schnell arbeitsfähig sein.

Haben Sie Fragen?

Unsere Mitarbeiter beantworten gerne Ihre Fragen rund um das Thema gesetzliche Regelung. Senden Sie uns bitte eine Nachricht, wir rufen Sie gern zurück. Eine Abholung  beauftragen Sie bitte direkt bei der für Ihre Region zuständigen SecAnim-Niederlassung. Hier geht es zur Standortsuche.

SecAnim GmbH


    Standorte

    Bundesweit nah am Kunden


    Karriere

    Offene Stellen und Einstiegsmöglichkeiten


    Downloads/Broschüren

    Wissenswertes zum Download

© 2018 SecAnim GmbH - Rechtliches